KURSPROGRAMM >> GRUNDLEHRGANG LIEGENDES HOLZ


Kursbeschreibung

Ein-tägiger Lehrgang zur Aufarbeitung von liegendem Holz (Polter/Schlagraum).
Erlernen Sie in unserer praxisorientierten Ausbildung den sicheren Umgang und Aufarbeitungstechniken von Polterholz. Zu den Inhalten zählen: Grundlagen der Arbeitssicherheit, Motorsägenkunde, Wartung und Pflege der Motorsäge, Tipps zur Beschaffung und Pflege persönliche Schutzausrüstung, Schnitt- und Aufarbeitungstechniken, Werkzeugkunde und Hinweise zum richtigen Aufarbeiten von Brennholz.

Zielgruppe

Brennholzwerber welche Grundlagen der Motorsägenhandhabung erlernen möchten um liegendes Holz sicher Aufzuarbeiten.

Wichtige Information

Alle Kurse bauen bei uns aufeinander auf. Daher können Sie nach dem Besuch des Grundkurs liegendes Holz den Lehrgang "Aufbaukurs mit Baumfällung" (Termine auf Anfrage) absolvieren und haben somit den 16-stündigen Lehrgang nach DGUV 214-059 Modul A, der von einzelnen Revieren zur Brennholzaufarbeitung ab 2016 verlangt wird.

Voraussetzungen

Mindestalter: 18 Jahre

Vollständige persönliche Schutzausrüstung (PSA) für die Motorsägenarbeit (Forsthelm mit Gesichts- und Gehörschutz, Warnweste, Schnittschutzhose, Schuhe mit Schnittschutzeinlage)

 

Schutzausrüstung kann im Einzelfall auch geliehen werden.

Kurszeiten

9 Uhr bis 16:30 Uhr

Kosten

100,00 € / Teilnehmer für Einzelpersonen

Motorsägen und Werkzeuge werden kostenfrei zur Verfügung gestellt!